Was ist Crowdfunding?

Was ist Crowdfunding?

Das Wort Crowdfunding setzt sich zusammen aus den beiden englischen Begriffen ‚crowd‘ für ‚Gruppe‘ und ‚funding‘ für ‚Finanzierung‘ und wird im deutschen auch mit Schwarmfinanzierung übersetzt. Die Idee dahinter ist, dass viele Menschen einen kleinen Teil geben, um ein großes Projekt zu finanzieren. Damit stellt das Crowdfunding eine alternative Form der Geldbeschaffung dar, mit der Projekte, Produkte, oder die Umsetzung von Geschäftsideen und vieles mehr finanziert werden können.

Innerhalb des Begriffes haben sich mittlerweile unterschiedliche Modelle entwickelt, die sich vor allem in den Benefits für die Geldgeber, also die Crowd unterscheiden:

Klassisches Crowdfunding

Die Unterstützer klassischer Crowdfundingprojekte werden häufig mit dem Endprodukt entlohnt, da es sich in den meisten Fällen um eine Vorfinanzierung der Produktion innovativer Produkte handelt. Die erfolgreiche Finanzierung besonders nachhaltiger, innovativer oder hochwertiger Produkte hat dem Prinzip Crowdfunding auch seine Popularität verschafft.

Crowdlending

Bei den Unterstützern von Crowdlendingprojekten handelt es sich häufig um Investoren, die Ihr Geld in vielversprechende Projekte, private Kredite, oder Kredite für Unternehmen investieren, um diese zu finanzieren. Crowdlending stellt somit eine alternative zum Bankkredit dar und hat sich vor allem seit Beginn der Bankenkrise stark entwickelt, da Banken ihr Kreditgeschäft immer weiter eingeschränkt haben.

Crowdinvesting

Bei Crowdinvesting werden die Kapitalgeber in den meisten Fällen in Form von Anteilen an dem Erfolg des Projekts beteiligt. Dieses Prinzip eignet sich besonders gut für die Finanzierung von Immobilienprojekten, oder solchen, die eine hohe Renditeerwartung haben. Das Kapital wird in vielversprechende Projekte investiert und die Vergütung erfolgt nach erfolgreicher Realisierung in Form von Rendite.

Spenden Crowdfunding

Beim Spenden Crowdfunding gibt es in den meisten Fällen keine wirkliche Gegenleistung, oder höchstens eine Gegenleistung in Form von kleineren Marketing Artikeln. Die Spendensammlung erfolgt meistens anlassbezogen und dient der Finanzierung sozialer oder gemeinnütziger Projekte oder Teilprojekte.

Das Prinzip Crowdfunding stellt mittlerweile einen wichtigen Teil innovativer Entwicklungen dar. Angetrieben von der Bankenkrise und der damit verbundenen restriktiven Haltung der Banken, aber auch von der Möglichkeit viele Menschen über das Internet erreichen zu können, hat sich die Zahl der Crowdfundingplattformen stark vermehrt und vervielfältigt. Einen guten Überblick über die verschiedenen Plattformen in Deutschland erhält man zum Beispiel auf der Plattform www.crowdfunding.de.